From the Blog

Nachhaltigkeit

Eine „Behinderung“ ist auch davon abhängig, wie sie individuell erlebt wird. Also inwieweit das eigene Leben als eingeschränkt erlebt wird. Abschließend lässt sich sagen, dass das Kohärenzgefühl aktiv zur Entstehung von Gesundheit und Stärkung von Resilienz beiträgt. Im Alltag ist dies ein wichtiger Faktor, der allerdings bei enormen traumatischen Belastungen nicht umfassend schützend wirkt. Zudem scheint das Kohärenzgefühl großen Einfluss durch Einkommen und Bildungsgrad zu nehmen.

Es wurde ein ehrenamtlicher Helferkreis zur stundenweisen Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Demenz eingerichtet. Bis heute ist das Projekt im Krankenhaus Vincentinum fest etabliert.

Alle operativen und medikamentösen Maßnahmen dienen nur dem Ziel, die Funktionsfähigkeit wiederherzustellen. Dieses beschäftigt sich ausschließlich mit der Entstehung und Bekämpfung von Krankheiten. Antonovsky betont aber ausdrücklich, dass beide Konzepte ihre Berechtigung haben und sich sinnvoll ergänzen können. In diesem Artikel lernst Du die Unterschiede der beiden Konzepte kennen. Du erfährst, was Salutogenese genau ist, womit sie sich befasst und welche Voraussetzungen wichtig sind, damit sie erfolgreich ist.

Weltweit sterben etwa 15.000 Kleinkinder pro Tag an Malaria, Aids, Tuberkulose, Durchfall oder Kinderkrankheiten, die leicht durch Impfungen zu verhindern wären. Unter bisher schwer zu behandelnden Tropenkrankheiten wie Denguefieber oder die Schlafkrankheit leidet ein Sechstel der Weltbevölkerung. Die Gesundheitssysteme in vielen unserer Partnerländer können diese Krankheiten nicht allein bewältigen. Zudem tragen Pandemien wie die Ebolakrise in Westafrika und die wachsende Anzahl an resistenten Keimen zu neuen Herausforderungen sowohl therapeutischer als auch systemischer Natur bei. Behand­lungen und Medizin Wer Risiken, Folgen und Therapien einer Erkrankung kennt, kann Entscheidungen für oder gegen Behandlungen treffen.

Auch eine individuell auf den Arbeitsalltag abgestimmte Ernährung fördert zusätzlich die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und beugt ernährungsbedingten Erkrankungen vor. Im November 2018 schlug Spahn vor, Sozialversicherungsbeiträge für kinderlose Paare zu erhöhen. Eltern mit Kindern sollten dagegen entlastet werden. In der eigenen Fraktion stieß der Vorschlag auf Zuspruch, so regte der Finanzpolitiker Sepp Müller eine Umsetzung „lieber heute als morgen“ an. Die Sozialversicherung funktioniere nur mit Kindern.

Spahn distanzierte sich mehrfach ausdrücklich von rechtsradikalen Positionen und betonte seine Absicht, ebenso gegen einen „rechten Islam“ vorgehen zu wollen. Hier war er seit November 2005 stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Gesundheit. Er war Mitglied in der Koalitionsarbeitsgruppe von CDU/CSU und SPD, die die Gesundheitsreform 2007 vorbereitete. Von 2009 bis 2015 war er Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit und zugleich gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion. Spahn gehört der „Jungen Gruppe“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an.